Wakame?

11 Nov Written by  Category Seafood Hits 571
Ratting:
(0 votes)

Wakame kennen Sie vermutlich von der Fischtheke. Sie finden dort einen leuchtend-grünen, in Sesamöl eingelegten und leicht gesüßten Wakame-Salat mit Sesamkörnern.
 Der Japaner sagt dazu Goma Wakame, denn die japanische Küche kennt weitaus mehr Anwendungsmöglichkeiten für diese Braunalge.
Wer beispielsweise eine authentische Misosuppe zaubern möchte, für den ist Wakame ein Muss.
Die Alge mit ihrer knackigen Konsistenz hat einen salzigen Geschmack, der einen unmittelbar an das Meer denken lässt.

Diese etwa einen Meter lange Algen-Art wächst in Salzwasser und kann fast vollständig verzehrt werden.
Die sehr nährstoffreiche Wurzel der Alge wird in Japan Makabu genannt. 

Last modified on Freitag, 22 November 2019 19:50